Das umfangreiche Typoskript "Wesensmerkmale der deutschen bildenden Kunst", das Alois J. Schardt (1889-1955) im Fr�hjahr 1933 mit der Absicht verfasste, Direktor der Nationalgalerie in Berlin zu werden, wird in der Forschungsliteratur h�ufig zitiert, konnte zuvor aber nur im Archiv eingesehen werden. Es bietet zusammen mit zwei weiteren bislang unver�ffentlichten Manuskripten die Gelegenheit, sich mit Schardts Konzept vom "Wesen" der deutschen Kunst auseinanderzusetzen. Aufs�tze zu seiner Moderne- und Mittelalterforschungen, seiner Museums- und Lehrt�tigkeit, seiner Freundschaft mit Lyonel Feininger sowie allgemeinere Beitr�ge zum Berufsfeld des Kunsthistorikers zwischen den Weltkriegen und zu �sthetischen Positionen dieser Zeit kontextualisieren Schardts Wirken. Der Band versteht sich als Grundlage weiterer Forschungen zur Geschichte der Moderne der Zwischenkriegszeit in Deutschland.

Wissen Sie, dass bei sarahwexler.buzz die PDF-Version des Buches Alois J. Schardt von von Autor Ruth Heftrig kostenlos zur Verfügung steht? Wenn Sie das PDF herunterladen möchten, klicken Sie unten auf den Download-Button. Anstatt Geld für den Kauf dieses Buches auszugeben, können Sie es kostenlos erhalten.

Download

Registrierung benötigt

Primärer Link